Myasnitskaya st, b.40/1
Moscow

Russischer Markt

Die Bildung der russischen Industrie der medizinischen Anlagen und Arzneimittel ist eine der wichtigsten Aufgaben für die Entwicklung der Industrie unter Mitwirkung von weltweit führenden Herstellern, inländischen Firmen und Forschungsinstituten. Allgemeines Niveau der technischen Ausstattung der medizinischen Anstalten in Russland ist nicht mehr als 58% vom Normwert. Offensichtlich kann solches Defizit nicht so einfach ausgeglichen werden, auch wenn man die vor kurzem erhöhte Beschaffungsebene im Rahmen des nationalen Projekts "Gesundheit" und Föderationszuschussprogramme in Betracht nimmt. Die technikarme Ausstattung der medizinischen Anstalten kann man dadurch erklären, dass 81% vom russischen Markt der medizinischen Ausrüstung importiert wird, und nur 19% davon wird im Lande hergestellt. Die Produktion der medizinischen Geräte ist eine Haupttätigkeit nur für ein paar Hunderte von russischen Unternehmen. Dazu stellen die meisten Unternehmen die medizinischen Geräte zusammen mit anderen Produkten des individuellen oder Massenverbrauchs her. Inländische Hersteller spezialisieren sich auf der Herstellung von Röntgenanlagen, was 70% von allen russischen medizinischen Geräten, einfachen Ultraschallgeräten, Funktionsdiagnoseanlagen, medizinischen Werkzeugen, Einwegspritzen, Laufwagen, Möbeln, klinischen und operativen Anlagen, Entseuchungsmitteln sind. Laut dem Regierungsprogramm soll der Umlauf der medizinischen Ausrüstung und Geräte den Gesamtwert von 200 Milliarden Rubel in 2020 erreichen. Der Umlauf der inländisch hergestellten Pharmazieprodukte soll 734 Milliarden Rubel erreichen. Der Umlauf der inländisch hergestellten Pharmazieprodukte aus der Liste der strategisch wichtigen Medikamente und Liste der lebenswichtigen und Basismedikamente soll 90% von exportierten medizinischen Geräten betragen, und die Ausrüstung soll 39,7 Milliarden Rubel erreichen*.

* - Angaben für 2016